Qualitative Forschungsmethoden

Zeit & Ort:

Gruppe A
13.-14. Jänner 2009,
SORA/ZSI (Linke Wienzeile 246, A-1150 Wien)

26. Jänner 2009
9:00-12:30
Didactica (Meidlinger Hauptstraße 51 - 53 / 3.Stock, 1120 Wien)
14:00-18:00
Forba Institut (Aspernbrückeng. 4/5 1020 Wien)

27. Jänner 2009, 9-18 Uhr
Forba Institut (Aspernbrückeng. 4/5 1020 Wien)

Gruppe B
15.-16. Jänner 2009,
SORA/ZSI (Linke Wienzeile 246, A-1150 Wien)

28. Jänner 2009
9:00-12:30
Didactica (Meidlinger Hauptstraße 51 - 53 / 3.Stock, 1120 Wien)
14:00-18:00
Forba Institut (Aspernbrückeng. 4/5 1020 Wien)

29. Jänner 2009, 9-18 Uhr
Forba Institut (Aspernbrückeng. 4/5 1020 Wien)

Seminarverantwortliche:
Mag.a Verena Paul (SORA)
vp@sora.at

Ziele:
Die Vermittlung konkreter Forschungspraxis bei der Verwendung qualitativer Methoden steht im Zentrum dieses Seminars. Eigene Erfahrungen der TeilnehmerInnen mit dem Einsatz qualitativer Forschungsmethoden können und sollen eingebracht werden.

Theoretisches Wissen zu Methodologie und Methoden der qualitativen Sozialforschung werden dabei weitgehend vorausgesetzt.

Inhalt:

In diesem Seminar werden auf der Grundlage der methodologischen Voraussetzungen der qualitativen Sozialforschung ausgewählte Methoden und spezifische Einsatzbereiche vermittelt.

Besonderes Augenmerk wird dabei auf die für die Forschungspraxis notwendigen Erfahrungen im Zusammenhang mit der Planung und Durchführung qualitativer Erhebungen gelegt. Ein weiterer Schwerpunkt liegt bei der Dokumentation, Auswertung und Interpretation des erhobenen Materials.

Das Seminar wird sich so weit wie möglich an konkreten Forschungsfragen (bzw. laufenden Projekten) orientieren. Die TeilnehmerInnen erhalten die Möglichkeit, die wichtigsten Schritte anwendungsorientierter qualitativer Forschung zu üben. Auch technische Fragen der Dokumentation und Auswertung (aktuelle Software) werden dabei ausführlich erörtert.

Themen:

  • Wissenschaftstheoretische Grundlagen und Methodologie des qualitativen Forschens
  • Erhebungsmethoden: qualitative Einzel-Interviews (Leitfadeninterview vs. unstrukturiertes bzw. narratives Interview, insbesondere ExpertInneninterviews) und Fokusgruppen
  • Analyseverfahren: Inhaltsanalyse, objektive Hermeneutik, Grounded Theory,
  • Softwareanwendung

Für die TeilnehmerInnen besteht die Möglichkeit, eigene Forschungsarbeiten als Praxisbeispiele in den Kurs einzubringen.

Vortragende:

Mag.a Verena Paul (SORA)
Mag.a Ursula Breitenfelder, MSc (SORA)
Mag.a Isabella Kaupa (SORA)
N.N.


ECTS: 2

Literatur:
Bloor, Michael, Frankland, Jane, Thomas, Michelle, Robson, Kate (2001): Focus Groups in Social Research. Sage

Bryman, Alan (2001): Social Research Methods. Oxford University Press

Flick, Uwe, von Kardoff, Ernst, Keupp, Heiner, von Rosenstiel, Lutz, Wolff, Stephan (Hg.) (2000): Qualitative Forschung: Ein Handbuch. Rowohlt

Froschauer, Ulrike, Lueger, Manfred (2003): Das qualitative Interview. Zur Praxis interpretativer Analyse sozialer Systeme. WUV-Universitätsverlag

Lamnek, Siegfried (2005): Qualitative Sozialforschung. Beltz PVU

Mayring, Philipp (2007): Qualitative Inhaltsanalyse. Grundlagen und Techniken. Beltz UTB

Seale , Clive, Gobo, Giampietro, Gubrium, Jaber F., Silverman, David (Eds.) (2004): Qualitative Research Practice. Sage

Strauss, Anselm L. (1994): Grundlagen qualitativer Sozialforschung. Datenanalyse und Theoriebildung in der empirischen soziologischen Forschung. Wilhelm Fink Verlag

http://www.qualitative-research.net

http://www.qualitative-sozialforschung.de/