Mag.a Eva Buchinger

5.3 Wissen, Ökonomie und Innovation

Wissenschaftliche Mitarbeiterin der Austrian Research Centers GmbH (früher Österreichisches
Forschungszentrum Seibersdorf)
eva.buchinger@arcs.ac.at
www.systemsresearch.ac.at
Tel. 050 550-4543

Universitäre Ausbildung

Studium der Soziologie, Geschichte, Philosophie und Angepassten Technologie an der Universität Wien und der
Technischen Universität Wien, 1990 Mag. Phil. Soziologie

Weiterführende Ausbildung
Forschungsaufenthalt am ZiF zum Thema Modellierung komplexer Systeme (2001 Universität Bielfeld)
Organisationsentwicklung & Changemanagement (1999 Beratergruppe Neuwaldegg)
Gesprächsführung, Präsentationstechnik, Verhandlungstechnik (1985 IBM, 1995 ARCS, 2000/2001 Hernstein)

Forschungsbereiche
-Governance von Innovation & Politikinstrumente
- F&E Netzwerke & Cluster Initiativen
- Betriebliche Innovationsprozesse
- Applikation der Theorie sozialer Systeme
In allen Forschungsbereichen liegt der Schwerpunkt auf empirischer Sozialforschung (sowohl quantitativ als auch qualitativ), die auch in Auftragsprojekten eingesetzt wird.

Tätigkeitsspektrum
Forschung
Politikberatung
Lehre
Forschungsmanagement (Konsortien, Konferenzen, Journals)

Berufliche Meilensteine

  • Vice-President, Research Committee 51 „Sociocybernetics“ of the International Sociological Association (ISA) since 2006.
  • LV “Methoden der empirischen Sozialforschung“ an der Wirtschaftsuniversität Wien seit 2006.
  • Redaktionsmitglied der österreichischen Zeitschrift für Soziologie ÖZS seit 2004.
  • Vorlesung „Technik und Gesellschaft“ an der Technischen Universität Wien seit 2003.
  • Vorstandsmitglied der Österreichischen Gesellschaft für Soziologie ÖGS in den Funktionsperioden 2002-2003 und 2004-2005.
  • Interdisziplinäre Forschungspartnerschaft mit Physikern der Universität Bielefeld – BiBoS (D), der Universität Nizza - CNRS (FR) und der Universität Madeira – CCM (PT) seit 2001.
  • Mitglied des Editorenteams der interdisziplinären Zeitschrift „Wissenschaft & Umwelt“ seit 1998.
  • Koordinatorin der ARCS im ESTO (European Science and Technology Observatory) Netzwerk 1997-2005.
  • Sprecherin der Sektion „Technik- und Wissenschaftssoziologie“ der Österreichischen Gesellschaft für Soziologie 1996-2007.
  • Seit 1990 Experten- und Evaluationstätigkeiten für das Wirtschaftsministerium, das Ministerium für Verkehr-Innovation-Technologie, das Wissenschaftsministerium, die Oberösterreichische Landesregierung, die Stadt Wien und die Europäische Kommission.
  • Seit 1990 wissenschaftliche Konferenzorganisation u.a. für die Österreichische Gesellschaft für Soziologie ÖGS, die International Sociological Association ISA, das Wissenschaftsministerium und die Europäische Kommission.