Dr. Michalis Tzatzanis

4.1 Europäische Forschungskooperation

Oktober 1993 - November 1997 Bachelor of Science (BSc) in Umweltwissenschaften mit Sehr Gutem Erfolg, Institut für Umweltwissenschaften, University der Ägäis, Mytilene, Griechenland (Abteilung für Ökosystem Management). Diplomarbeitstitel: “The study of avifaunal communities structure in the Aegean archipelago. The role of assembly rules.”

Oktober 1998 - Oktober 1999 Masters of Science (MSc) in Naturschutz, Fakultät der Biologie, University College London. Dissertationstitel: “Habitat selection in birds: A case study from South-West Crete.”

Oktober 1999 - August 2003 Doktorat (PhD) in Ökologie, Institut für Ökologie und Naturschutz, Universität Wien. Dissertationsthema: “Sand Dune Landscapes in Western Crete – Is There a Prospect for Sustainable Management?” („Sanddünen-Landschaften in West Kreta: Ist nachhaltiges Management möglich?“)

BERUFLICHE ERFAHRUNG

Februar 1998 - Juni 1998 Europäische Kommission, Generaldirektion Umwelt, Brüssel. (Praktikum)

März 2001 - Juni 2003 Institut für Ökologie und Naturschutz, Universität Wien, Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Vorbereitung und administrative Koordination von internationalen Forschungsprojekten

August 2003 – Januar 2005 Griechisches Militär, Absolvierung des Pflicht-Währdienstes, Rang: Leutnant

Juni 2005 – Heute Österreichishe Forschungsförderungsgesellschaft, Bereich Europäische und Internationale Programme, Experte.