Wissenschaftskommunikation

Zeit & Ort
Gruppe A: 4.-5. April 2013, 9-18 Uhr
Gruppe B: 11.-12. April 2013, 9-18 Uhr

Österreichisches Ökologie Institut, Seidengasse 13, 1070 Wien


Seminarverantwortlicher
Dr. Florian Oberhuber (SORA)
fo@sora.at


Ziele

Die TeilnehmerInnen wissen, wie wissenschaftliche Forschung und ihre Ergebnisse für unterschiedliche Zielgruppen außerhalb der scientific community (AuftraggeberInnen, Medien, etc.) adressatenorientiert und daher effektiv aufbereitet werden kann. Sie bekommen Anregungen für die Öffentlichkeitsarbeit sowie die Vorbereitung auf Interviews und die Kommunikation mit JournalistInnen.


Inhalten & Themen

  • Marketing und PR – Grundlagen und Nutzen für ForscherInnen
  • Adressatenorientierte Kommunikation (Übungen anhand eigener Themen)
  • Was KundInnen wollen, oder: Was auftraggeberfreundliches Darstellen von Diplomarbeiten unterscheidet
  • Dos & Don’ts rund um Anträge und die Kommunikation mit Fördergebern
  • Anregungen zum optimalen Texten (Presseinformationen, Online-Texte, Executive Summaries etc.) und zur Vorbereitung mündlicher Präsentationen
  • Praxis und Instrumente für eine zeiteffiziente Öffentlichkeitsarbeit; souveräner Umgang mit JournalistInnen


Arbeitsweise

Theorie-Inputs und Erfahrungsaustausch im Plenum; Einzel- und Paarübungen zur Entwicklung von Botschaften und zu deren Umsetzung in unterschiedlichen mündlichen und schriftlichen Genres; gemeinsames Arbeiten an Texten; Übungen und Feedback zur Kommunikation mit JournalistInnen.


ECTS: 2


Vortragende

Mag. Christoph Hofinger (SORA)
Dr. Florian Oberhuber
(SORA)
Mag.a Else Rieger
(selbständige Lektorin und Publikationsmanagerin)