Ereignisdatenanalyse & Mehrebenenanalyse

Zeit & Ort:
28.-29. April 2011, 9-18 Uhr

SORA/ZSI, Linke Wienzeile 246, 1150 Wien

Seminarverantwortliche:
Mag. Christoph Waldhauser (SORA)

Ziele

Zwei Methoden stehen im Mittelpunkt der weiterführenden Methoden im Bereich der quantitativen Ansätze. Die TeilnehmerInnen sollen mit der Herangehensweise einer Ereignisdatenanalyse und der Mehrebenenanalyse vertraut gemacht werden, um so inhaltliche und statistische Analyseebenen stärker zu verknüpfen. Sowohl die Mehrebenenanalyse als auch die Ereignisdatenanalyse sind Instrumente, um zentrale Fragen, die sich aus der evidenzbasierten Politikgestaltung heraus stellen, zu beantworten. Im Seminar werden Ablauf der Design-, Analyse- und Interpretationsprozesse für beide Methoden vorgestellt und diskutiert.

Inhalt
Im Seminar werden die methodologischen und methodischen Grundlagen beider Methoden präsentiert und die Herausforderungen eines solchen methodischen Designs im Kontext angewandter Sozialforschung anhand von empirischem Material aus Forschungsprojekten erarbeitet. Dieser Schritt wird einen Vorbereitungsaufwand von ca. 16 Stunden erfordern.

Themen

  • Was ist der Vorteil von Längsschnitt- und Mehrebenenanalysen?
  • Welche Vorüberlegungen sind für die Erhebung und Durchführung von Längsschnittanalysen bzw. Mehrebenenanalysen notwendig?
  • Welche Struktur müssen die Daten haben?
  • Welche Anwendungsgebiete und Schlussfolgerungen sind möglich?
ECTS: 2

Information: Empfohlenes Wahlfach für den Cluster „Evidenzbasierte Politikgestaltung“

Vortragende:
Mag. Christoph Waldhauser (SORA)

Literatur:
Blossfeld, Hans-Peter und Götz Rohwer (2002): Techniques of Event History Modeling: New Approaches to Causal Analysis. Mahwah, NJ: Erlbaum.

Box-Steffensmeier, und Bradford S. Jones (2004): Event History Modeling: A Guide for Social Scientists. Cambridge University Press.

Jenkins, Stephen, ISER, Essex, http://www.iser.essex.ac.uk/iser/teaching/module-ec968

Allison, Paul D. (1982): Discrete Time Methods for the Analysis of Event Histories. in: Samuel Leinhardt (Hrsg.): Sociological Methodology. San Francisco: Jossey-Bass, S. 61-98.

Yamaguchi, Kazuo (1991): Event History Analysis. Newbury Park, London und New Delhi: Sage.